Enneagramm & Psychografie

By | Angst vor dem Singen, Enneagramm, Gesangslehrer, Gesangslehrerin, Gesangsstunden, Gesangsunterricht, Psychologisches Coaching, Selbstbewusstsein, Stimmbildung

Dank dem Wissen um unterschiedliche Persönlichkeitstypen und die damit verbundenen Denkweisen, emotionalen Haltungen und Verhaltensweisen können positive Entwicklungen bei Dir und in Deinem Umfeld angestossen werden.
Darin liegt ein Schlüssel zur Entwicklung Deiner Persönlichkeit, für mehr Lebensqualität, Glück und Zufriedenheit und zum besseren Verständnis der Menschen in Deinem Leben.

Auch beim Erlernen des Singens ist es sehr hilfreich Deinen Typ und Deine Funktionsweise zu kennen (als Lehrperson wie auch als Schüler), um so eine typgerechte Gesangsstunde zu gestalten und eine passende Lernstrategie zu entwickeln sowie allfällige Blockaden zu beheben.

Wer bin ich?
Wo liegen meine Stärken und Schwächen?
Wieso begegne ich immer wieder den gleichen Lebensthemen?
Wie werden Veränderungen in meinem Leben möglich?
Wie kann ich Konflikten in meinem Umfeld souverän begegnen?
Warum sabotiere ich mich oft selbst?
Wie tickt mein Gegenüber?
Wie verbessere ich meine Beziehungen?

Weitere Info unter: www.head-and-heartwork.ch

Verbessere Deine Wirkung nach aussen!

By | Auftrittskompetenz, Selbstbewusstsein, Selfmarketing, Sprechtechnik

Bei der ersten Begegnung mit einer Person reagiert Dein Gehirn primär auf die Körpersprache und Stimme des Gegenübers. Innerhalb von nur 4 Sekunden bildet sich das Gehirn einen ersten Eindruck. Erst danach widmet es sich Inhalten, dem gesprochenen Wort. Gut möglich, dass dieses Verhalten evolutionistisch angelegt ist, da unsere Ahnen Freund und Feind rasch erkennen mussten. Wir abstrahieren dabei von unseren gemachten Erfahrungen und kulturellen Stereotypen.

Eine gewinnende Art, selbstbewusstes Auftreten und eine ausdrucksstarke Stimme können die also enorm beim Erreichen ihrer Ziele helfen und sich positiv auf deinen Erfolg auswirken.

Beispiel zur Stimme:

Du besuchst einen Vortrag dessen Thema dich interessiert. Der Redner betritt den Saal und begibt sich zum Pult. In den wenigen vergangenen Sekunden hast du bereits entschieden ob dir die Person sympathisch ist und selbstbewusst erscheint. Ohne dass der Redner auch nur ein Wort gesprochen hat, hast du aufgrund seines Stils und seiner Wirkung Rückschlüsse auf seine Kompetenz gezogen.

Beispiel zu Präsenz und Körpersprache: 

Du erwartest einen neuen Kunden und kennst lediglich seine Stimme von einem kurzen Telefonat vorab. Der Kunde sprach vehement und schnell mit einer starken, tiefen Stimme. Was für eine Person wird die wohl demnächst die Hand schütteln? Wahrscheinlich hast du bereits ein Bild zu dieser Person und stellen zahlreiche Vermutungen an. Aufgrund des Stimmklangs schliesst du auf das ungefähre Alter, die momentane Befindlichkeit, Charakter-Züge, optische Erscheinung, vielleicht sogar den sozialen Stand. Eine tiefe Stimme verbinden die meisten mit Kompetenz und Know-how. Die Stimmstärke lässt auf ein gutes Selbstbewusstsein schliessen. Das vehemente, schnelle Sprechtempo lässt eine eher zielorientierte, vielleicht ungeduldige Person vermuten, die gerne rasch auf den Punkt kommt.

Persönlichkeits-Entwicklung

Eine wichtige Komponente unserer Wirkung nach aussen können wir in der psychologischen Typisierung finden. Diese beschäftigt sich mit der Korrelation der Persönlichkeit (wie funktioniere ich) auf das ganze Erscheinungsbild.

Das psychographische Wissen über den eigenen Persönlichkeits-Typ kann dabei auf mehreren Ebenen helfen Defizite auszugleichen, um an Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu gewinnen.

Die Arbeit an deinem Auftreten ist auch eine Arbeit an der eigenen Persönlichkeit, die sich IMMER lohnt.

Weitere Infos unter: www.head-and-heartwork.ch

 

Popsongs singen

Wie finde ich die richtige Gesangslehrperson?

By | Gesanglehrerin, Gesangsstunden, Gesangsunterricht, Stimmbildung
  1. Zuerst einmal ist es sinnvoll sich einen Überblick über das regionale Angebot zu verschaffen. Der Webauftritt der Lehrperson sollte dich ansprechen und die unterrichteten Musikstile deinen Interessen entsprechen. Meistens kann eine unverbindliche Probelektion vereinbart werden, um zu sehen ob dir der Unterricht zusagt.
  2. Wichtig ist dass du bereits in der 1. Lektion die Erklärungen, Informationen und Bilder der Lehrperson direkt auch verstehen und umsetzen kannst.
  3. Ausserdem sollte dir die Gesangslehrperson sympathisch sein, da Singen für jeden Menschen ziemlich persönlich ist und man sich nur dann öffnet und weiter entwickelt, wenn man sich auch wohl fühlt.

Also kurz gesagt; du solltest nach der Probestunde das Gefühl haben in entspannter Atmosphäre was gelernt zu haben. Wenn du pfeifend, singend oder einfach motiviert aus der Stunde gehen kannst, dann „Gratuliere“, dort bist du richtig!“

Als Wellness für die Seele oder zielorientiert? Beides möglich beim Gesangssstudio.com

 

Impressum